Pressemitteilung „Ideologie statt ernsthafter Lösungssuche durch Kowol!“


Pressemitteilung

CDU Wiesbaden Rheingauviertel / Hollerborn: „Ideologie statt ernsthafter Lösungssuche durch Kowol!“

WIESBADEN. Die CDU Wiesbaden Rheingauviertel / Hollerborn ist irritiert über das Vorgehen des Dezernenten Kowol (BÜNDNIS 90 / DIE GRÜNEN), der nun doch die temporären Parkflächen am zweiten Ring abschaffen will. „Im Ortsbeirat Rheingauviertel / Hollerborn hatten alle Fraktionen darauf gedrängt, dass diese temporären Parkflächen bestehen bleiben. Dezernent Kowol hatte in einer Sitzung des Ortsbeirates auch zugesagt, dass die Wünsche des Ortsbeirates Berücksichtigung finden. Die erneute Ankündigung ist ein Wortbruch!“, so der Sprecher der CDU Ortsbeiratsfraktion Rheingauviertel / Hollerborn, Roland Hauptstein. 

Die Vorsitzende der CDU Rheingauviertel / Hollerborn, Daniela Georgi, stimmt diesem zu und ergänzt „Wie auch schon in unserer letzten Stellungnahme im März dieses Jahres zu diesem Thema werden durch die Wegnahme der 150 nächtlichen Parkflächen keine Probleme des Viertels gelöst – nein, sie werden sogar noch verschlimmert. Die engen Kurven oder auch Feuerwehrzufahrten werden dann wieder zugeparkt werden. Wie will Kowol dies in den Griff kriegen, wenn er schon nicht sicherstellen kann, dass die nächtlichen Parker bei einem Verstoß der Parkzeit zügig abgeschleppt werden?“. 

„Es erscheint der Eindruck, als ob Kowol das Damoklesschwert des Dieselfahrverbotes nutzen möchte, um aus ideologischen Gründen Autos unnutzbar zu machen. Ich persönlich bin sehr gespannt, was als nächstes aus der Kowolschen Bevormundungsliste veröffentlicht wird“, äußert sich der stellvertretende Vorsitzende, Patrick Berghüser, abschließend.

Hintergrund der Pressemitteilung ist die erneute Ankündigung des grünen Dezernenten Kowol rund 150 temporäre(nächtliche) Parkplätze am zweiten Ring abzuschaffen (http://www.wiesbadener-kurier.de/lokales/wiesbaden/nachrichten-wiesbaden/wiesbaden-stemmt-sich-gegen-drohendes-fahrverbot-150-parkplaetze-muessen-weichen_18921987.htm).

Die Wiesbadener CDU Stadtbezirksverbände Südost, Mitte und Rheingauviertel / Hollerborn hatten sich dazu schon in einer Pressemitteilung im März 2018 positioniert und viele positive Rückmeldungen erhalten.